Wertpapierbörse

Wertpapierhandel

Aktien, Anleihen, Fonds und mehr

An der Börse Hamburg können über 8.500  Wertpapiere gehandelt werden. Die Skontroführer garantieren dabei für die wichtigsten Indexwerte, dass die Order im Moment der Ausführung mindestens zum gleichen oder zu einem besseren Preis als an den wichtigsten Referenzmärkten ausgeführt wird. Attraktiv insbesondere für Privatanleger ist die Courtagefreiheit von Orders bis zu 50.000 Euro bei Werten aus dem DAX30 sowie bis zu 25.000 Euro bei Titeln vieler weiterer Indizes, wie z.B. aus dem MDAX oder dem EuroStoxx50. Skontroführer an der Börse Hamburg sind die mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank AG und die Schnigge Wertpapierhandelsbank AG.

Fondsbörse Deutschland
Die Fondsbörse Deutschland ist Marktführer im Handel von Anteilen an geschlossenen Fonds nach börslichen Regeln und unter neutraler Überwachung. Investoren können damit ihre vormals illiquiden Fondsanteile vor Ende der Laufzeit auf einem unabhängigen Zweitmarkt veräußern oder Fondsanteile mit einer geringeren „Restlaufzeit“ erwerben. Das Handelsangebot umfasst rund 4.000 geschlossene Fonds und reicht von Schiffsfonds über Beteiligungen an Büroimmobilien bis zu Fonds zur Projektfinanzierung im Bereich regenerativer Energien.

Sparbriefbörse Deutschland
Die Börse Hamburg und die Börse Hannover bieten Privatanlegern mit der Sparbriefbörse Deutschland ein neues, in dieser Form in Deutschland bislang einzigartiges Angebot. Inhaber von Sparbriefen können vor Ablauf der Vertragsfrist aus dem Produkt aussteigen und ihre Sparbriefe auf der Website zum Kauf anbieten. Dadurch kann beispielsweise vorzeitig benötigte Liquidität gesichert werden.

Nachhaltige Investments
Eine Spezialität der Schwesterbörse in Hannover ist die Auflage nachhaltiger Indizes, die Aktienwerte abbilden, die sich in besonderem Maße den globalen Herausforderungen unseres Jahrtausends stellen. Dazu zählen internationale Aktiengesellschaften, die einen positiven Beitrag zur Bewältigung globaler Herausforderungen, wie beispielsweise Klimawandel, Trinkwasserversorgung oder Armutsbekämpfung  leisten. Der Global Challenges Index (GCX) der Börse Hannover umfasst 50 dieser Unternehmen und bietet die Grundlage für nachhaltige Investments z. B. über Publikumsfonds.

 

logo_handelskammer

nach oben