Allgemeine Börse

Allgemeine Börse

Immobiliengeschäfte per Handschlag

Immobilien in Metropolen erfreuen sich seit Jahren steigender Beliebtheit. In Hamburg nahmen die Investitionen in Immobilien von 2014 bis 2015 um 33 Prozent auf 10,64 Milliarden Euro zu.

Neben der Niedrigzinspolitik tragen eine wachsende Bevölkerung, steigende Touristenzahlen und eine vielfältige Wirtschaftsstruktur zur Beliebtheit des Hamburger Marktes bei. Viele der Transaktionen werden von den Mitgliedern der Allgemeinen Börse betreut. An der Börse werden Immobiliengeschäfte verschiedener Art angebahnt, zudem tauschen die Mitglieder Einschätzungen und Marktinformationen aus. Solche Gemeinschaftsgeschäfte folgen strengen Regularien. Sie bilden vielfach die Grundlage für die reibungslose Abwicklung einer sehr facettenreichen Immobilientransaktion.
Grundlage für die Aktivitäten der Börse ist die Börsen- und Gebührenordnung.

Die rund 100 persönlichen Mitglieder der Allgemeinen Börse mit ihren Angeboten finden Sie in unserer Übersicht.

logo_handelskammer

nach oben